Sicherheit

Veranstaltungsbesucher sind überwiegend erwachsene Menschen, die wissen sollten, was Recht, Ordnung und Rücksichtnahme sind. Dennoch hat der Veranstalter eine Sorgfaltspflicht gegenüber seinen Gästen, die möglichst friedlich auf einer gelungenen Veranstaltung feiern, Freunde treffen oder in einer einzigartigen Atmosphäre neue Bekanntschaften machen wollen.

Das Sicherheitsgefühl des Besuchers und damit sein Verhalten auf der Veranstaltung wird bereits bei der Ankunft auf dem Parkplatz geprägt.

Eine zahlenmäßig angemessene, im Auftreten dezente aber bestimmte Präsenz von Sicherheits- und Ordnungskräften auf den Park- und Zeltflächen sorgt für eine sichere Abwicklung des Check-In und gibt den Besuchern ein gutes Gefühl.

Eine friedliche Stimmung außerhalb des Veranstaltungsgeländes ist ein Garant für friedliches Verhalten der Besucher auf dem Veranstaltungsgelände.

Wir entwickeln für unsere Kunden mehrstufige und flexible Sicherheitssysteme zum Schutz der Besucher und der Veranstaltung und machen Vorschläge für die einzusetzenden Legitimationsmedien. Darüber hinaus erstellen wir das Kommunikationskonzept für die unterschiedlichen Sicherheitsfirmen und sorgen für die Verzahnung der unterschiedlichen Einsatzbereiche. Alle sicherheitsrelevanten Abläufe werden mit der Polizei abgestimmt und den zuständigen Behörden zur Genehmigung vorgelegt.

Die Kosten für Sicherheits- und Ordnungsdienste betragen zwischen 20% und 30% der Produktionskosten (ohne Kosten für Bühnen und Programm) einer Großveranstaltung. Eine entsprechende Kostenkontrolle kann also über effiziente Konzepte und Steuerung der Dienstleister ausgeübt werden.

Sicherheit auf einen Blick:

·                                 Sorgfaltspflicht des Veranstalters

·                                 Mehrstufige flexible Sicherheitssysteme

·                                 Abstimmung mit Behörden